Alles Infos zum England-Kader bei der EM 2020

Die englische Nationalmannschaft gehört bei der Fußball Europameisterschaft 2020 zu den Mitfavoriten. Nach Platz vier bei der WM 2018 in Russland will sich die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate erstmals zum Kontinentalmeister krönen.

England bestreitet in EM 2020 Gruppe D alle drei Vorrundenspiele gegen Kroatien, den Sieger von Playoff C und Tsechien im heimischen Wembley-Stadion. Da auch beide Halbfinal-Partien und das EM Finale in London ausgetragen werden, dürfte für die Engländer ein erfolgreiches Abschneiden besonders reizvoll sein.

Englands Spiele bei der EM 2020

Dat. Uhrzeit Match Ergebnis Spielort
So, 14.06.2020 15:00 England – Kroatien -:- 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 London
Fr, 19.06.2020 21:00 England – Playoff C -:- 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 London
Di, 23.06.2020 21:00 Tschechien – England -:- 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 London

England in der Tabelle

 

Mit der Übernahme des Trainerzepters durch Gareth Southgate hat im englischen Fußball ein Umbruch stattgefunden. Viele alternde Stars wurden durch junge, hungrige Spieler ersetzt, um die Nationalmannschaft wieder zu einer Top-Adresse in Europa zu machen.

Mit der erfolgreichen WM in Russland, die auf Platz vier beendet wurde, konnte Southgate seine Kritiker überzeugen. Nach der Bronzemedaille bei der ersten Auflage der Nations League soll nun der nächste Schritt folgen, erstmals will England den EM-Titel ins „Mutterland des Fußballs“ holen. Und dank des extrem starken Kaders zählen die Engländer bei der Endrunde auch zu den EM 2020 Favoriten.

EM Bilanz von England

Englands Kader bei der Europameisterschaft 2020

Vor allem die Offensive hat sich zum englischen Prunkstück entwickelt. Stars wie Kapitän Harry Kane werden wohl zum Schlüssel für ein erfolgreiches Turnier der „Three Lions“. Einzige Schwachstelle der Engländer ist wohl das Mittelfeld, welches spielerische Akzente zu oft vermissen lässt. Gelingt es Southgate, dieses Manko aufzuheben, gehört seine Mannschaft zu den Titelfavoriten.

Der englische EM-Quali Kader im November 2019

TOR: Tom Heaton (Aston Villa), Jordan Pickford (Everton), Nick Pope (Burnley)

VERTEIDIGUNG: Trent Alexander-Arnold (Liverpool), Ben Chilwell (Leicester), Joe Gomez (Liverpool), Harry Maguire (Manchester United), Tyrone Mings (Aston Villa), Danny Rose (Tottenham), John Stones (Manchester City), Fikayo Tomori (Chelsea), Kieran Trippier (Atletico Madrid)

MITTELFELD: Ross Barkley (Chelsea), Fabian Delph (Everton), Jordan Henderson (Liverpool), James Maddison (Leicester City), Mason Mount (Chelsea), Alex Oxlade-Chamberlain (Liverpool), Declan Rice (West Ham), Harry Winks (Tottenham)

ANGRIFF: Tammy Abraham (Chelsea), Callum Hudson-Odoi (Chelsea), Harry Kane (Tottenham), Marcus Rashford (Manchester United), Jadon Sancho (Borussia Dortmund), Raheem Sterling (Manchester City), Callum Wilson (Bournemouth)

Der mögliche England EM 2020 Kader

Nun wollen wir euch den möglichen Kader der Three Lions bei der Europameisterschaft vorstellen. Endgültig feststehen wird dieser erst im Mai 2020. Cheftrainer Gareth Southgate wird seine Elf wohl im 4-2-3-1-System aufs Feld schicken.

Tor

Das Tor, die jahrelange Schwachstelle der Engländer ist keine mehr, seit sich Evertons Jordan Pickford als Nummer 1 etabliert hat. Der 26-Jährige hat sich in der EM-Qualifikation 2020 als sicherer Rückhalt erwiesen und musste in insgesamt sieben Spielen nur sechs Gegentore hinnehmen.

Als Backup geht voraussichtlich Nick Pope (FC Burnley) ins Turnier, dritter Torhüter könnte der bereits 34-jährige Tom Heaton (Aston Villa) sein.

Verteidigung

In der Innenverteidigung dürfte Southgate auf das selbe Duo wie bei der WM setzen, John Stones (Manchester City) und Rekord-Verteidiger Harry Maguire (Manchester United) überzeugten dort mit starken Leistungen. Mit Joe Gomez (Liverpool) und Tyrone Mings (Aston Villa) verfügt England außerdem über solide Alternativen.

Die Außenverteidigerpositionen gehören zum Prunkstück der „Three Lions“, auf der rechten Seite duellieren sich mit Kieran Trippier (Atletico Madrid) und Trent Alexander-Arnold (Liverpool) zwei Weltklassespieler um einen Stammplatz. Links hinten muss sich Southgate zwischen Tottenhams Danny Rose und Youngster Ben Chilwell (Leicester City) entscheiden.

💸 Wettquoten zur EM 2020 💸 

Mittelfeld

Im defensiven Mittelfeld dürfte Liverpool-Kapitän Jordan Henderson seinen Platz sicher haben, neben ihm könnte es einen Dreikampf zwischen Eric Dier (Tottenham Hotspur), Ross Barkley (Chelsea) und Harry Winks (Tottenham Hotspur) geben. Youngster Declan Rice von West Ham United komplettiert das Aufgebot in der Zentrale.

Die offensive Dreierreihe wird von Dele Alli (Tottenham Hotspur) angeführt. Über rechts ist ManCity-Star Raheem Sterling gesetzt, als Ersatz wird wohl Mega-Talent Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) auf der Bank Platz nehmen. Linksaußen dürfte vermutlich Marcus Rashford (Manchester United) den Vorzug gegenüber dem erst 20-jährigen Jungstar Jadon Sancho (Borussia Dortmund) erhalten.

🗓️ Zum EM-Spielplan 🗓️

Angriff

Auch der Sturm des Weltmeister von 1966 ist exzellent besetzt. Unumstrittener Star ist Kapitän Harry Kane (Tottenham Hotspur). Sollte der Mittelstürmer ausfallen, dürften entweder Newcomer Tammy Abraham (FC Chelsea) oder der 27-jährige Bournemouth-Angreifer Callum Wilson einspringen.

Das englische Nationalteam bei der EURO 2020

Die wichtigsten Infos 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 England
Trainer Gareth Southgate 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Größter Erfolg Weltmeister 1966
Rekordtorschütze Wayne Rooney (53 Tore)
Rekordspieler Peter Shilton (125 Einsätze)
Wertvollster Spieler Harry Kane (150 Mio. €, Stand: 28.11.19)
Gesamtmarktwert 1,25 Mrd. € (Stand: 28.11.19)
Spitzname Three Lions
FIFA-Weltrangliste 4. Platz (Stand: 28.11.2019)
Höchster Sieg 13:0 gegen Irland (1882)
Höchste Niederlage 7:1 gegen Ungarn (1954)
EM-Teilnahmen 10 (inkl. EM 2020)

Das sind Englands Talente bei der EM 2020

Die englische Nationalmannschaft gehört zu den jüngsten des gesamten Turniers. Viele Youngsters wie etwa ManU Offensivspieler Marcus Rashford (22 Jahre) oder Liverpool-Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold (21 Jahre) gehören bereits zu den etablierten Akteuren im Kader von Gareth Southgate und können bereits auf mindestens ein Großereignis zurückblicken.

Neuland ist dies für den bei der Endrunde 20-jährigen Jadon Sancho. Der Dortmunder gehört zu den vielversprechendsten Talenten im englischen Fußball und könnte bei der EURO für Furore sorgen. Auch Linksverteidiger Ben Chilwell (Leicester City) und Mittelfeld-Ass Declan Rice (West Ham United) gehören zu jenen Youngsters im England-Trikot, die sich bei diesem Turnier in die Notizblöcke der Top-Klubs spielen könnten.

Wie weit kommt England bei der Europameisterschaft?

Jahrelang war es das selbe Spiel: England reiste als Mitfavorit zu einem Großereignis, nur um dann enttäuschend sang- und klanglos auszuscheiden. Mit dem Halbfinal-Einzug bei der WM 2018 ging allerdings ein Ruck durch die „Three Lions“ Die Mannschaft erhielt ein neues Gesicht, das junge Team von Gareth Southgate löste unter dem Motto „It’s coming home“ eine Euphoriewelle im Mutterland des Fußballs aus.

Selten zuvor standen die Chancen für England so gut, die seit 1966 anhaltende Titel-Durststrecke zu beenden und den heiß ersehnten Pokal heimzuholen. Der England EM 2020 Kader verfügt, anders als in den letzten Jahren, auch in der Breite über herausragende Qualität und auch das Manko der mangelnden Erfahrung, die den „Three Lions“ möglicherweise bei der WM fehlte, dürfte in einer von Champions League-Siegern und -Finalisten gespickten Mannschaft keine Rolle mehr spielen.

>> Alle 24 EM Teams 2020 im Überblick