TV-Plan zur UEFA Nations League

Bisher war es so: Internationale Freundschaftsspiele lockten zumeist viel weniger Zuseher vor den TV Bildschirm als Pflichtspiele.

Auch dies war mit ein Grund dafür, dass die UEFA ein neues Turnier namens Nations League ins Leben rief, welche nicht nur die Mannschaften selbst zu mehr Motivation anspornen sollte, sondern auch beim TV-Publikum wieder für mehr Interesse sorgen sollte.

⚽ Nations League Wetten ⚽ 

Der neue Wettbewerb wird allgemein mit viel Spannung und teilweise auch mit Argwohn betrachtet. Viele Fans wissen nicht so richtig, was sie erwartet. Klubs, Spielern und Verbänden geht es ähnlich. Wir versuchen mit diesem Artikel zumindest folgende Fragen zu beantworten: Wo wird die UEFA Nations League eigentlich im TV gezeigt? Welche Spiele überträgt der Internetsender DAZN als Livestream? Hier alle Infos!

Vorweg gleich die gute Nachricht: Sowohl in Deutschland, Österreich als auch in der Schweiz werden alle Spiele der jeweiligen Nationalmannschaft im Free-TV übertragen. Auf welchem Sender genau die Partien der Nationenliga laufen, kannst du dir in unserem TV-Plan ansehen. Weiter unten findest du noch das DAZN-Programm im Überblick.

oesterreich_flagge_mini
Flagge Schweiz

 

Deutschlands Nations League Spiele im TV

 Datum Anpfiff Match Erg. TV-Sender
06.09.18 20:45 Deutschland – Frankreich -:- ZDF
13.10.18 20:45 Niederlande – Deutschland -:- ARD
16.10.18 20:45 Frankreich – Deutschland -:- ZDF
19.11.18 20:45 Deutschland – Niederlande -:- ARD

Wie auch schon für die WM-Endrunde 2018 sicherten sich in Deutschland die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF die Übertragungsrechte der Nations League Partien des DFB-Teams. Der deutsche Privatsender RTL wird hingegen alle DFB-Testspiele außerhalb der Nationenliga sowie alle DFB-Partien innerhalb der EM 2020 Qualifikation zeigen.

Auch die beiden Halbfinali, das Spiel um Platz 3 sowie das Finale der Nations League werden von ARD bzw. ZDF übertragen. Natürlich können in der Mediathek der ARD bzw. des ZDFs auch kostenlose Livestreams der Nations League Spiele der deutschen Nationalmannschaft abgerufen werden (>> zum Nations League Spielplan).

📊 Nations League Tabellen 📊 

Bekannte Gesichter als Experten sind unter anderem wieder Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn (ZDF) und Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger (ARD). Das Auftaktspiel gegen Weltmeister Frankreich am 06. September wird im ZDF gezeigt.

Unklar ist, was passiert, falls Deutschland die Nations League Playoffs für die EM 2020 Qualifikation benötigt, da es hier konkurrierende Rechte zwischen ARD/ ZDF und RTL gibt.

>> Mehr über Deutschland in der Nations League

ORF überträgt ÖFB-Spiele in der Nations League

 Datum Anpfiff Match Erg. TV-Sender
11.09.18 20:45 Bosnien & Herz. – Österreich -:- ORF 1
12.10.18 20:45 Österreich – Nordirland -:- ORF 1
15.11.18 20:45 Österreich – Bosnien & Herz. -:- ORF 1
18.11.18 18:00 Nordirland – Österreich -:- ORF 1

Auch in Österreich hat ein öffentlich-rechtlicher Sender das Rennen gemacht. Der ORF erwarb die Rechte an den sechs Partien des ÖFB-Teams als Teil eines größeren Pakets. Der ORF hat die Rechte bis 2022 erworben. Ähnlich wie im Fall von Deutschland werden die Spiele auch kostenlos via Live-Stream in der TVThek übertragen.

Der ORF ist beim Kauf der Rechtepakete allerdings weitergegangen als die beiden deutschen öffentlich-rechtlichen Kanäle. Zusätzlich zu den Spielen mit österreichischer Beteiligung sicherte sich der ORF noch zehn weitere Partien seiner Wahl – vermutlich werden es Spiele aus der Nations League Liga A.

Die weiteren Partien können noch erworben werden. Sollte Österreich in die Playoffs zur EM 2020 müssen, werden diese auch vom ORF übertragen.

In Gruppe 3 der Nations League Liga B trifft das österreichische Nationalteam übrigens auf Bosnien & Herzegowina und Nordirland.

>> Österreich Nations League 2018/2019

Schweizer Nations League Spiele im TV

 Datum Anpfiff Match Erg. TV-Sender
08.09.18 18:00 Schweiz – Island -:- SRF 2
12.10.18 20:45 Belgien – Schweiz -:- SRF 2
15.11.18 20:45 Island – Schweiz -:- SRF 2
18.11.18 20:45 Schweiz – Belgien -:- SRF 2

In der Schweiz verhält es sich ähnlich wie in Österreich. Die (quasi) öffentliche-rechtliche SRG SSR hat die Rechte der Nations League als Teil eines sehr viel größeren Rechtepakets erworben. Auch in diesem Fall läuft der Vertrag bis 2022 .Die Begegnungen gegen Island und Belgien in Gruppe 2 der Liga A sind in der Schweiz auf SRF 2 im Fernsehen zu sehen (hier ale Nations League Gruppen im Überblick).

Enthalten sind in dem Paket die Rechte an den Spielen der Nati sowie an den Final Four (mit oder ohne Nati). Sollte die Schweiz in die Nations League Playoffs müssen, werde diese auch auf diesen Kanälen gezeigt.

Bei den Nations League Wetten sehen die Buchmacher die Schweiz zwar vor Fußballzwerg Island, der Gruppensieg gehört den Wettanbietern zufolge aber den Belgiern. Wenn es um den Gesamtsieg der Nationenliga geht, dann hat die Schweiz in Liga A kaum ein Wort mitzureden.

>> Mehr: Nations League Schweiz

Die Nations League auf DAZN

Im deutschsprachigen Raum war es vor allem der neue Internet-Sender DAZN, der in den letzten Monaten wiederholt Interesse an Partien der Nations League signalisierte. DAZN übertrug auch bereits viele Partien der WM-Qualifikation 2018.

Und tatsächlich hat sich der Streamingdienst unmittelbar vor dem Start des Wettbewerbs noch Übertragungsrechte an der Nationenliga gesichert. DAZN zeigt ALLE Spiele der Nations League live. Allerdings sind in Deutschland die DFB-Spiele erst im Re-live zu sehen, das selbe gilt für ÖFB-Spiele in Österreich und für Nati-Spiele in der Schweiz.

Liga / Gruppe Datum Anpfiff Match Stream
D / 1 06.09.2018 16:00 Kasachstan – Georgien DAZN
D / 4 06.09.2018 18:00 Armenien – Liechtenstein DAZN
A / 1 06.09.2018 20:45 Deutschland – Frankreich DAZN (außer in D)
B / 1 06.09.2018 20:45 Tschechien – Ukraine DAZN
B / 4 06.09.2018 20:45 Wales – Irland DAZN
C / 3 06.09.2018 20:45 Slowenien – Bulgarien DAZN
C / 3 06.09.2018 20:45 Norwegen – Zypern DAZN
D / 1 06.09.2018 20:45 Lettland – Andorra DAZN
D / 4 06.09.2018 20:45 Gibraltar – Mazedonien DAZN
D / 3 07.09.2018 18:00 Aserbaidschan – Kosovo DAZN
A / 3 07.09.2018 20:45 Italien – Polen DAZN
B / 2 07.09.2018 20:45 Türkei – Russland DAZN
C / 1 07.09.2018 20:45 Albanien – Israel DAZN
C / 4 07.09.2018 20:45 Litauen – Serbien DAZN
C / 4 07.09.2018 20:45 Rumänien – Montenegro DAZN
D / 3 07.09.2018 20:45 Färöer – Malta DAZN
B / 3 08.09.2018 15:00 Nordirland – Bosnien & Herz. DAZN
A / 2 08.09.2018 18:00 Schweiz – Island DAZN (außer in CH)
C / 2 08.09.2018 18:00 Finnland – Ungarn DAZN
D / 2 08.09.2018 18:00 Weißrussland – San Marino DAZN
D / 2 08.09.2018 20:45 Luxemburg – Moldawien DAZN
A / 4 08.09.2018 20:45 England – Spanien DAZN
C / 2 08.09.2018 20:45 Estland – Griechenland DAZN
B / 1 09.09.2018 15:00 Ukraine – Slowakei DAZN
B / 4 09.09.2018 18:00 Dänemark – Wales DAZN
D / 1 09.09.2018 18:00 Georgien – Lettland DAZN
C / 3 09.09.2018 18:00 Bulgarien – Norwegen DAZN
D / 4 09.09.2018 18:00 Mazedonien – Armenien DAZN
A / 1 09.09.2018 20:45 Frankreich – Niederlande DAZN
C / 3 09.09.2018 20:45 Zypern – Slowenien DAZN
D / 4 09.09.2018 20:45 Liechtenstein – Gibraltar DAZN
A / 3 10.09.2018 20:45 Portugal – Italien DAZN
B / 2 10.09.2018 20:45 Schweden – Türkei DAZN
C / 1 10.09.2018 20:45 Schottland – Albanien DAZN
C / 4 10.09.2018 20:45 Montenegro – Litauen DAZN
C / 4 10.09.2018 20:45 Serbien – Rumänien DAZN
D / 1 10.09.2018 20:45 Andorra – Kasachstand DAZN
D / 3 10.09.2018 20:45 Malta – Aserbaidschan DAZN
D / 3 10.09.2018 20:45 Kosovo – Färöer Inseln DAZN
A / 2 11.09.2018 20:45 Island – Belgien DAZN
A / 4 11.09.2018 20:45 Spanien – Kroatien DAZN
B / 3 11.09.2018 20:45 Bosnien & Herz. – Österreich DAZN (außer in Ö)
C / 2 11.09.2018 20:45 Finnland – Estland DAZN
C / 2 11.09.2018 20:45 Ungarn – Griechenland DAZN
D / 2 11.09.2018 20:45 Moldawien – Weißrussland DAZN
D / 2 11.09.2018 20:45 San Marino – Luxemburg DAZN
A / 3 11.10.2018 20:45 Polen – Portugal DAZN
B / 2 11.10.2018 20:45 Russland – Schweden DAZN
C / 1 11.10.2018 20:45 Israel – Schottland DAZN
C / 4 11.10.2018 20:45 Montenegro – Serbien DAZN
C / 4 11.10.2018 20:45 Litauen – Rumänien DAZN
D / 3 11.10.2018 20:45 Färöer – Aserbaidschan DAZN
D / 3 11.10.2018 20:45 Kosovo – Malta DAZN
A / 2 12.10.2018 20:45 Belgien – Schweiz DAZN (außer in CH)
A / 4 12.10.2018 20:45 Kroatien – England DAZN
B / 3 12.10.2018 20:45 Österreich – Nordirland DAZN (außer in Ö)
C / 2 12.10.2018 20:45 Estland – Finnland DAZN
C / 2 12.10.2018 20:45 Griechenland – Ungarn DAZN
D / 2 12.10.2018 20:45 Moldawien – San Marino DAZN
D / 2 12.10.2018 20:45 Weißrussland – Luxemburg DAZN
B / 1 13.10.2018 15:00 Slowakei – Tschechien DAZN
C / 3 13.10.2018 18:00 Norwegen – Slowenien DAZN
D / 1 13.10.2018 18:00 Lettland – Kasachstan DAZN
D / 1 13.10.2018 18:00 Georgien – Andorra DAZN
D / 4 13.10.2018 18:00 Armenien – Gibraltar DAZN
A / 1 13.10.2018 20:45 Niederlande – Deutschland DAZN (außer in D)
B / 4 13.10.2018 20:45 Irland – Dänemark DAZN
C / 3 13.10.2018 20:45 Bulgarien – Zypern DAZN
D / 4 13.10.2018 20:45 Mazedonien – Liechtenstein DAZN
C / 4 14.10.2018 15:00 Rumänien – Serbien DAZN
B / 2 14.10.2018 18:00 Russland – Türkei DAZN
D / 3 14.10.2018 18:00 Aserbaidschan – Malta DAZN
A / 2 15.10.2018 20:45 Färöer – Kosovo DAZN
A / 3 14.10.2018 20:45 Polen – Italien DAZN
C / 1 14.10.2018 20:45 Israel – Albanien DAZN
C / 4 14.10.2018 20:45 Litauen – Montenegro DAZN
A / 2 15.10.2018 20:45 Island – Schweiz DAZN (außer in CH)
A / 4 15.10.2018 20:45 Spanien – England DAZN
B / 3 15.10.2018 20:45 Bosnien & Herz. – Nordirland DAZN
C / 2 15.10.2018 20:45 Finnland – Griechenland DAZN
C / 2 15.10.2018 20:45 Estland – Ungarn DAZN
D / 2 15.10.2018 20:45 Luxemburg – San Marino DAZN
D / 2 15.10.2018 20:45 Weißrussland – Moldawien DAZN
D / 1 16.10.2018 16:00 Kasachstan – Andorra DAZN
D / 4 16.10.2018 18:00 Armenien – Mazedonien DAZN
A / 1 16.10.2018 20:45 Frankreich – Deutschland DAZN (außer in D)
B / 1 16.10.2018 20:45 Ukraine – Tschechien DAZN
B / 4 16.10.2018 20:45 Irland – Wales DAZN
C / 3 16.10.2018 20:45 Slowenien – Zypern DAZN
C / 3 16.10.2018 20:45 Norwegen – Bulgarien DAZN
D / 1 16.10.2018 20:45 Lettland – Georgien DAZN
D / 4 16.10.2018 20:45 Gibraltar – Liechtenstein DAZN
D / 1 15.11.2018 16:00 Kasachstan – Lettland DAZN
A / 2 15.11.2018 20:45 Belgien – Island DAZN
A / 4 15.11.2018 20:45 Kroatien – Spanien DAZN
B / 3 15.11.2018 20:45 Österreich – Bosnien & Herz. DAZN (außer in Ö)
C / 2 15.11.2018 20:45 Ungarn – Estland DAZN
C / 2 15.11.2018 20:45 Griechenland – Finnland DAZN
D / 1 15.11.2018 20:45 Andorra – Georgien DAZN
D / 2 15.11.2018 20:45 Luxemburg – Weißrussland DAZN
D / 2 15.11.2018 20:45 San Marino – Moldawien DAZN
A / 1 16.11.2018 20:45 Niederlande – Frankreich DAZN
B / 1 16.11.2018 20:45 Slowakei – Ukraine DAZN
B / 4 16.11.2018 20:45 Wales – Dänemark DAZN
C / 3 16.11.2018 20:45 Zypern – Bulgarien DAZN
C / 3 16.11.2018 20:45 Slowenien – Norwegen DAZN
D / 4 16.11.2018 20:45 Gibraltar – Armenien DAZN
D / 4 16.11.2018 20:45 Liechtenstein – Mazedonien DAZN
C / 4 17.11.2018 15:00 Serbien – Montenegro DAZN
B / 2 17.11.2018 18:00 Türkei – Schweden DAZN
D / 3 17.11.2018 18:00 Aserbaidschan – Färoer DAZN
D / 3 17.11.2018 18:00 Malta – Kosovo DAZN
A / 3 17.11.2018 20:45 Italien – Portugal DAZN
C / 1 17.11.2018 20:45 Albanien – Schottland DAZN
C / 4 17.11.2018 20:45 Rumänien – Litauen DAZN
A / 4 18.11.2018 15:00 England – Kroatien DAZN
B / 3 18.11.2018 18:00 Nordirland – Österreich DAZN (außer in Ö)
D / 2 18.11.2018 20:45 San Marino – Weißrussland DAZN
D / 2 18.11.2018 20:45 Moldawien – Luxemburg DAZN
A / 2 18.11.2018 20:45 Schweiz – Belgien DAZN (außer in CH)
C / 2 18.11.2018 20:45 Ungarn – Finnland DAZN
C / 2 18.11.2018 20:45 Griechenland – Estland DAZN
D / 1 19.11.2018 18:00 Georgien – Kasachstan DAZN
D / 1 19.11.2018 18:00 Andorra – Lettland DAZN
A / 1 19.11.2018 20:45 Deutschland – Niederlande DAZN (außer in D)
B / 1 19.11.2018 20:45 Tschechien – Slowakei DAZN
B / 4 19.11.2018 20:45 Dänemark – Irland DAZN
C / 3 19.11.2018 20:45 Zypern- Norwegen DAZN
C / 3 19.11.2018 20:45 Bulgarien – Slowenien DAZN
D / 4 19.11.2018 20:45 Mazedonien – Gibraltar DAZN
D / 4 19.11.2018 20:45 Liechtenstein – Armenien DAZN
A / 3 20.11.2018 20:45 Portugal – Polen DAZN
B / 2 20.11.2018 20:45 Schweden – Russland DAZN
C / 1 20.11.2018 20:45 Schottland – Israel DAZN
C / 4 20.11.2018 20:45 Serbien – Litauen DAZN
C / 4 20.11.2018 20:45 Montenegro – Rumänien DAZN
D / 3 20.11.2018 20:45 Malta – Färöer DAZN
D / 3 20.11.2018 20:45 Kosovo – Aserbaidschan DAZN
Halbf. 05.06.2019 ? -:- DAZN
Halbf. 06.06.2019 ? -:- DAZN
Spiel um Platz 3 09.06.2019 ? -:- DAZN
Finale 09.06.2019 ? -:- DAZN

Die Gruppenphase der Nationenliga läuft von 06. September bis 20. November 2018. Das Premierenspiel dieser neu geschaffenen Liga bestreiten am 06. September um 16 Uhr die Fußballzwerge Kasachstan und Georgien in Gruppe 1 der Liga D. Um 20:45 Uhr kommt es dann in Gruppe 1 der Liga A zum Kracher zwischen Deutschland und dem frisch gebackenen Weltmeister Frankreich.

📺 Nations League im TV 📺 

Während es im Rahmen der Gruppenphase in der Nations League Liga A zu zahlreichen Top-Duellen kommt (z.B. England vs. Spanien oder Spanien vs. Kroatien), sehen die Partien in Liga B, C und vor allem D auf dem ersten Blick eher weniger ansprechend aus.

Gerade deshalb werden vor allem die Nationen in den Ligen B, C und D nach dem Gruppensieg streben, um bei der nächsten Ausgabe eine Liga höher antreten zu dürfen.

UEFA Nations League im TV in anderen Ländern

Das größte TV-Rechte-Paket für Nations League sicherte sich das britische Sky Sports. Der Sender wird die Partien in Großbritannien und in Irland für die jeweiligen Starter sowie einige zusätzliche Spiele übertragen. In Italien wird der öffentlich-rechtliche Sender Rai uno die Partien des eigenen Teams zeigen.

In Frankreich laufen die Spiele der Franzosen auf TF1. Allerdings zeigt auch TM6 einige Partien, gleiches gilt für W9. Die Sportzeitung L’Equipe hat zudem einige Online-Rechte erworben und zeigt beispielsweise Italien vs. Polen und Spanien vs. Kroatien.

Wer in Spanien die Partien der Iberer verfolgen möchte, muss Kanal La 1 TVE einschalten. Die Rechte an allen anderen Partien sind auch in Spanien noch zu haben. Ähnlich wie in Frankreich mit der L’Equipe könnte es sein, dass auch auf der iberischen Halbinsel große Sportzeitungen ihre Chance nutzen und einige Rechte kaufen.

TV-Rechte der Nations League keine Bestseller

Sollte die Popularität der TV-Rechte der Nations League in Europa mit darüber entscheiden, ob der neue Wettbewerb erfolgreich sein wird oder nicht, so muss man wohl schon jetzt den Daumen senken.

Die TV-Rechte der Nations League waren echte Ladenhüter und lagen bleischwer in den virtuellen Regalen der UEFA. Zwar bemühten sich in jedem Land Sender um die Übertragungsrechte ihrer Teams.

In ganz Europa gab es aber beispielsweise kaum Interesse daran, die komplette Nations League zu zeigen. Insbesondere die Nations League Liga C und Nations League Liga D, in denen die kleinen Teams antreten, fanden kaum Interessenten. Wenige Wochen vor Turnierstart gab es also in allen Ländern noch Rechtepakete zu erwerben.